Die Vision von Jama Nyeta (GEMEINSAM ENTWICKELN) ist eine Welt der Gleichberechtigung.  Wir setzen uns dafür ein, dass alle Menschen ihr Recht auf soziale Teilhabe im politischen Leben, in kulturellen und wirtschaftlichen Aktivitäten in Haupt- und ehrenamtlicher Arbeit realisieren können.

In Deutschland und Europa unterstützen wir Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, mehrheitlich aus den westafrikanischen Ländern sowie aus anderen Regionen der Welt. Wir beraten sie individuell und orientieren sie bei ihrem Weg im Bereich Integration oder Inklusion nachhaltig.

Im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit in der Region Westafrika geben wir den Menschen durch gezielte und nachhaltige Projekte mit lokalen und internationalen Partnerorganisationen eine Lebensperspektive in dem wir soziale- Unternehmen nachhaltig vernetzen, Investoren aktivieren und Fachspezifische Informationen bereitstellen. Ziele dieser Projekte sind, die irreguläre Flucht- und Migrationsbewegung von Geflüchteten signifikant reduzieren. 

Durch unser vielfältiges Team, zum Großteil selbst mit Migrationsgeschichte, nehmen wir eine Brücken- und Mittlerfunktion zwischen Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationsgeschichte. International vermitteln wir nachhaltige Projekte bezüglich der Entwicklungszusammenarbeit sowie soziale Unternehmen zwischen Deutschland, Europa und den Partnerländern in Westafrika, da wir Kenntnisse über beide länderspezifischen Know-How verfügen und eine Partnerschaft auf Augenhöhe fördern.

Mit dieser Förderung hat die Stiftung Mitarbeit den Verein unterstützt, indem sie den finanziellen Impuls für Büromaterial gegeben haben. Diese Förderung war für Jama Nyeta e.V. eine wichtige Unterstützung aktiv zu werden und seine Aktivitäten zu beginnen.

Bei diesem Projekt steht in erster Linie die Stärkung und Begleitung des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe im Zentrum. Durch diese Förderung konnten Maßnahmen zum Kochtreff, für notwendige technische Ausstattung für den Verein sowie finanzielle Unterstützung zur Bearbeitung der Homepage finanziert werden. Außerdem hat das Projekt die Erstellung von Flyers und einen Banner für den Verein gefördert.